----------------------------------

 

Manuela Imholz
Plätzligasse 6
6463 Bürglen

 

Terminvereinbarung:
+41 (0) 79 896 82 46

info@reikitherapeutin.ch

 

 

Beratung aus CH, FL:
0901 46 68 00 / 2.50 Fr. pro Min. ab Festnetz

 

Beratung aus D:
09003 10 24 07 / 1.99 Euro pro Min. ab Festnetz

 

Beratung aus A:
0900 50 55 49 / 2.17 Euro pro Min. ab Festnetz

 

 

Bankverbindung:
Urner Kantonalbank
6460 Altdorf
IBAN: CH11 0078 5001 4105 6022 6
Konto Nr. : 141056-0226
SWIFT: URKNCH 22
Clearing-Nr: 785

 

Für wen ist Reiki geeignet

Grundsätzlich kann man sagen, dass eine Reiki-Behandlung sowie auch eine Reiki-Einweihung für jede/jeden geeignet ist. Voraussetzung hierfür ist, dass der Empfänger bereit ist 15 Minuten oder länger still zu sitzen oder zu liegen. Bei bequemer Sitzunterlage und bei regelmässiger Übung sollte dies auch bei Kindern und bei kranken Menschen möglich sein.

Nachfolgend sind ein paar Beispiele aufgelistet wann Reiki die Heilung unterstützen kann. Die Aufzählung ist jedoch so vielfältig wie das Leben selbst und sie lässt sich beliebig verlängern.


Reiki als Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung

Reiki wirkt harmonisierend und entspannend für die werdende Mutter und stärkt ihr emotionales Gleichgewicht. Zudem werden mit Reiki allfällige Ängste und Sorgen sowie Schwangerschaftsbeschwerden gemildert.

Während der Schwangerschaft wirkt sich eine Reiki-Behandlung (von einem Elternteil oder einem Therapeuten) positiv auf die Entwicklung des ungeborenen Kindes aus. Mit einer Reiki-Behandlung erhält das Kind bereits vor seiner Geburt zusätzlich Liebe und Geborgenheit, was wiederum die Mutter/Vater-Kind Beziehung nach der Geburt intensivieren kann.

Babys, die während der Schwangerschaft eingeweiht wurden und auch nach der Geburt regelmässig Reiki erhalten, können sehr ausgeglichene und ruhige Babys werden.


Reiki für Babys und Kinder

Kinder sind normalerweise mit fünften Jahren bereit den ersten Reiki-Grad zu erlernen und zu praktizieren. Reiki-Einweihungen vor dem fünften Lebensjahr machen keinen Sinn, da die Kinder unter anderem nicht so lange stillsitzen können. Natürlich ist es empfehlenswert, wenn ein Elternteil bereits eine Reiki-Einweihung hat oder zusammen mit dem Kind eine vollzieht, damit das Kind jederzeit Fragen stellen kann.

Reiki hilft Kindern bei den typischen körperlichen Kinder-Beschwerden wie beispielsweise Einschlafproblemen, Bettnässen, Ängsten und vielem mehr.

Zudem ist Reiki auch hilfreich bei sogenannten ADHS Kindern, denn Reiki unterstützt die Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit und löst (mentale) Blockaden auf. So können die (ADHS) Kinder während dem Schulunterricht besser stillsitzen und mit dem Unterrichtsstoff mithalten.


Reiki für Jugendliche

Jugendliche haben oft eine wichtige und schwierige Zeit vor sich. Sie müssen ihren eigenen Weg und auch einen Weg in der zunehmend fordernden Schul- und Berufswelt finden. Deshalb ist ihre Jugend oft eine Zeit von Unsicherheit, Stress und Versagensängsten. Auch hier kann man Reiki als eine wunderbare Möglichkeit für persönliches Wachstum betrachten. Mit Reiki lernt der Jugendliche eine Selbsthilfetechnik, welche sowohl die Eigenverantwortung, wie auch die Auseinandersetzung mit sich selbst stark fördert und ihm Selbstbewusstsein und innerer Frieden schenkt.

Jugendliche werden in der Regel erst nach ihrer Pubertät mit ungefähr 18-20 Jahren in den zweiten und dritten Reiki-Grad eingeweiht.


Reiki als Sterbebegleitung

Die letzten Stunden vor dem Tod sind oftmals geprägt von Angst, Leiden und Einsamkeit. Umso schöner ist es, wenn man die Möglichkeit hat, jemandem in seinen letzten Momenten sowie auch den Angehörigen mit Reiki beizustehen.

In der Sterbebegleitung kann Reiki sehr beruhigen, Schmerzen lindern und helfen loszulassen. Eine Reiki-Behandlung wird den natürlichen Sterbeprozess geschehen lassen, denn allein die Seele der sterbenden Person bestimmt, wo sie Reiki am meisten benötigt.

Durch eine Sterbebegleitung mit Reiki wird sich diese Person beschützt und geborgen fühlen, und es wird ihr leichter werden, in die geistige Welt zu wechseln.